17. Juli 2013
Die Nominierten der '2013 MTV Video Music Awards': Justin Timberlake und Macklemore & Ryan Lewis an der Spitze

Die Nominierten der '2013 MTV Video Music Awards': Justin Timberlake und Macklemore & Ryan Lewis an der Spitze

Mehrfach nominiert sind außerdem Bruno Mars, Robin Thicke, P!nk, Miley Cyrus, Thirty Seconds To Mars, Taylor Swift, Drake und Capital Cities // MTV überträgt die 2013 MTV VMA am 25. August Live aus dem Brooklyn Barclay Center, VIVA zeigt das Event am 26. August zur Prime Time im deutschen Free-TV


MTV gibt heute die Nominierten der 30. alljährlichen 'MTV Video Music Awards' bekannt: Justin Timberlake und Macklemore & Ryan Lewis führen in diesem Jahr die Liste mit jeweils sechs Nominierungen an, dicht gefolgt von Bruno Mars mit vier Nominierungen. P!nk, Robin Thicke, Miley Cyrus und Thirty Seconds To Mars sind jeweils drei Mal nominiert. Jeder der Nominierten kämpft um einen der heiß begehrten KAWS Moonman aus der limited Edition, die einzig für die diesjährige Preisverleihung kreiert wurde. Fans können ab heute unter www.vma2013.mtv.com für ihre Favoriten abstimmen. MTV überträgt das Musik-Event am 25. August live aus dem Brooklyn Barclay Center um 21.00 Uhr ET/PT. Bei VIVA gibt es das Star-Spektakel am 26. August zur Prime Time als deutsche Free-TV-Premiere.

Im Kampf um den wohl größten Preis des Abends “Video of the Year“ treten Justin Timberlake mit „Mirrors“, Macklemore & Ryan Lewis mit „Thrift Shop“, Bruno Mars mit „Locked Out of Heaven“, Taylor Swift mit „I Knew You Were Trouble“ sowie Newcomer Robin Thicke feat. T.I. und Pharrell mit dem sexy Sommersong „Blurred Lines“ gegeneinander an. Das verkündete MTV bereits heute Morgen über Instagram und Vine Video und macht die MTV VMA somit zur ersten Preisverleihung, welche die Nominierten über Social Media und Video Plattformen kommuniziert.

Neben „Video of the Year“ geht Justin Timberlake in den Kategorien „Best Male Video“, „Best Pop Video”, „Best Editing“, „Best Collaboration” und „Best Direction” ins Rennen, während Macklemore & Ryan Lewis auf die Auszeichnung für „Best Hip-Hop Video”, „Best Cinematography”, „Best Direction”, „Best Editing” und „Best Video with a Social Message" hoffen können. P!nk, Miley Cyrus und Tylor Swift liefern des Weiteren ein spannendes Rennen um das „Best Female Video“. Weitere Moonman-Anwärter sind Thirty Seconds to Mars, Drake, fun., Calvin Harris, Yeah, Yeah, Yeahs. Zum ersten Mal nominiert sind außerdem Kendrick Lamar, Lana del Rey, The Weeknd und Capital Cities.

Neu in diesem Jahr ist die Umbenennung der Kategorie „Best New Artist” in „Artist to Watch“ presented by Taco Bell®. Diese Veränderung war eine Folge des positiven Feedbacks zur „MTV Artist to Watch-Kampagne“, eine Musik-Entdeckungsaktion, die über alle MTV-Kanäle, -Webseiten und sozialen Netzwerke des Senders lief. Um die Verbundenheit zwischen Musik und sozialem Aktivismus zu feiern, gibt es auch bei der diesjährigen Verleihung einen Preis für das „Best Video with a Social Message“. Die seit 2011 eingeführte Kategorie wird im Rahmen von MTV Act präsentiert, welches junge Menschen und Celebrities mit sozialem Engagement in den Fokus stellt.

Ab heute können Fans bis zum 12. August unter www.vma2013.mtv.com für ihre Lieblingsstars voten oder via SMS, Stichwort VOTE an die 22444. Für die Kategorie „Artist To Watch“ können die User auch über die MTV Facebook-Seite bis zur Live-Show abstimmen, in der schließlich der Gewinner verkündet wird. Offizielle Sponsoren der '2013 MTV Video Music Awards' sind adidas Originals, COVERGIRL, Kia Motors, Pepsi®, State Farm®, Taco Bell®, and Windows Phone.

Übersicht aller Kategorien und Nominierten der '2013 MTV Video Music Awards':

Video Of The Year

Justin Timberlake - “Mirrors”
Macklemore & Ryan Lewis feat. Wanz - “Thrift Shop”
Bruno Mars - “Locked Out of Heaven”
Robin Thicke feat. T.I. and Pharrell - “Blurred Lines”
Taylor Swift - “I Knew You Were Trouble”

Best Hip-Hop Video

Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton - “Can’t Hold Us”
Drake - “Started From The Bottom”
Kendrick Lamar - “Swimming Pools”
A$AP Rocky feat. Drake, 2 Chainz & Kendrick Lamar - “F**kin Problems”
J. Cole feat. Miguel - “Power Trip”

Best Male Video

Justin Timberlake - “Mirrors”
Robin Thicke feat. T.I. and Pharrell - “Blurred Lines”
Bruno Mars - “Locked Out of Heaven”
Ed Sheeran - “Lego House”
Kendrick Lamar - “Swimming Pools”

Best Female Video

Rihanna feat. Mikky Ekko - “Stay”
Taylor Swift - “I Knew You Were Trouble”
Miley Cyrus - “We Can’t Stop”
P!nk feat. Nate Ruess - “Just Give Me A Reason”
Demi Lovato - “Heart Attack”

Best Pop Video

Bruno Mars - “Locked Out of Heaven”
Justin Timberlake - “Mirrors”
fun. - “Carry On”
Miley Cyrus - “We Can’t Stop”
Selena Gomez - “Come and Get It”

Artist To Watch Presented by Taco Bell®

Twenty One Pilots - “Holding On To You”
Zedd Feat. Foxes - “Clarity”
Austin Mahone - “What About Love”
The Weeknd - “Wicked Games”
Iggy Azalea - “Work”

Best Collaboration

Justin Timberlake feat. JAY Z -“Suit & Tie”
Pitbull feat. Christina Aguilera - “Feel This Moment”
Calvin Harris feat. Ellie Goulding - “I Need Your Love”
Robin Thicke feat. T.I. and Pharrell - “Blurred Lines”
P!nk feat. Nate Ruess - “Just Give Me A Reason”

Best Video With A Social Message

Kelly Clarkson  - “People Like Us”
Macklemore & Ryan Lewis - “Same Love”
Snoop Lion - “No Guns Allowed”
Miguel - “Candles In The Sun”
Beyoncé - “I Was Here”

Best Rock Video

Imagine Dragons - “Radiocative”
Fall Out Boy - “My Songs Know What You Did In The Dark (Light Em Up)”
Mumford & Sons - “I Will Wait”
Thirty Seconds to Mars - “Up In The Air”
Vampire Weekend - “Diane Young”

Best Art Direction

Capital Cities - “Safe and Sound”
Thirty Seconds To Mars - “Up In The Air”
Janelle Monae feat. Erykah Badu - “Q.U.E.E.N”
Lana Del Rey - “National Anthem”
Alt-J - “Tesselate”

Best Choreography

Chris Brown - “Fine China”
Ciara - “Body Party”
Jennifer Lopez feat. Pitbull – “Live It Up”
will.i.am feat. Justin Bieber – “#thatPOWER”
Bruno Mars - “Treasure”

Best Cinematography

Thirty Seconds To Mars - “Up In The Air”
Lana Del Rey - “Ride”
Yeah Yeah Yeahs - “Sacrilege”
Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton - “Can’t Hold Us”
A-Trak & Tommy Trash - “Tuna Melt”

Best Direction

Justin Timberlake feat. JAY-Z - “Suit & Tie”
Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton - “Can’t Hold Us”
Yeah Yeah Yeahs - “Sacrilege”
fun. - “Carry On”
Drake - “Started From The Bottom”

Best Editing

P!nk feat. Nate Ruess - “Just Give Me A Reason”
Calvin Harris feat. Florence Welch - “Sweet Nothing”
Macklemore & Ryan Lewis feat. Ray Dalton - “Can’t Hold Us”
Justin Timberlake - “Mirrors”
Miley Cyrus - “We Can’t Stop”

Best Visual Effects

Flying Lotus – “Tiny Tortures”
Skrillex feat. The Door – “Breakin’ A Sweat”
The Weeknd – “Wicked Games”
Duck Sauce – “It’s You”
Capital Cities – “Safe and Sound”

Wenn Sie weitere Informationen oder Bildmaterial benötigen, wenden Sie sich bitte an:

Kruger Media GmbH – Public Relations & Brand Communication
Torstraße 171 | 10115 Berlin | Germany
Telefon: +49-30-3064548-0 | Fax: +49-30-3064548-99

MTV@kruger-media.de


VIVA

VIVA ist der Musik- und Entertainment-Sender im Free TV für die Zielgruppe der 14-29 Jährigen, spiegelt die nationale und internationale Popkultur wider und verfügt über ein hohes Maß an Authentizität. VIVA präsentiert dem großen Free TV Publikum in Deutschland die angesagtesten und aktuellsten Musik-Videos, die besten Programme der Marken VIVA, MTV, Nickelodeon und Comedy Central sowie Akquisitionen, lokale Produktionen und glamouröse Live-Events.

VIVA ist seit 1993 auf Sendung und erreicht 40,8 Millionen Zuschauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit Mai kann der HD Simulcast VIVA HD empfangen werden.

MTV

MTV steht für Musik, internationale Erfolgsformate und ist Trendsetter im Bereich digitale Unterhaltung. MTV spielt in seinem Programm dem Zeitgeist entsprechend angesagte und populäre Künstler. Außerdem ist die Förderung von talentierten Newcomern ein wichtiger Programmbestandteil.

MTV lanciert bis zu 40 neue Showformate pro Jahr. Internationale Shows wie der schräge Cartoon 'Beavis & Butthead', Dating-Shows wie 'Moving In' oder Reality-Shows wie 'Jersey Shore' unterhalten, polarisieren, provozieren und begeistern das Publikum. MTV setzt 2011 verstärkt auf fiktionale Formate wie 'The Hard Times of RJ Berger’, 'Numbnuts' oder 'Skins. MTV ist Host großer Events mit internationalem Starflair: Die MTV VMAs, die MTV Movie Awards oder die MTV EMAs bringen Glamour und Rock'n' Roll auf den Bildschirm.

Seit 2011 ist MTV ausschließlich im Abonnement von Digitalpaketen bei den großen Plattformbetreibern erhältlich. Mit MTV Brand New lancierte MTV Networks im Februar 2011 seinen ersten reinen Musiksender für Deutschland. Seit Mai 2011 kann zusätzlich der HD Simulcast MTV HD empfangen werden. Ergänzt wird dieses Angebot vom etablierten Portfolio internationaler Digitalsender bestehend aus MTV Live HD, MTV Hits, MTV Dance, MTV Rocks, MTV Music 24, VH1 und VH1 Classic. Das innovative und ansprechende digitale Angebot bietet Abonnenten das Beste aus Musik und Entertainment. Weitere Infos unter www.mtvdigital.de.


Viacom International Media Networks Northern Europe
Kontakt: Tina Ziegler
Fon: 49 30 700 100-782, Fax: 49 30 700 100-9782
E-Mail: ziegler.tina@vimn.com, Info: www.presse.viva.tv, Info: www.viva.tv